Seitenübersicht
Eingewöhnung im neuen Heim

 

  • In den ersten zwei bis drei Tagen sollte man dem Hamster völlige Ruhe gönnen.
  • Sobald man merkt, dass der Hamster aktiver wird und sich für sein Umfeld zu interessieren beginnt, kann man versuchen, ihm mal die Hand zum “Beschnüffeln” hinzuhalten. Sollte er beißen, dann lässt man ihn am besten wieder in Ruhe. Ihr solltet es dann hin und wieder mal probieren, entweder mit Hilfe von was Essbarem oder indem man ein wenig von seiner Einstreu in den Händen verreibt. Wichtig ist, ihn zu nichts zu zwingen, sonst wird er nur aggressiv! Die Eingewöhnungszeit ist von Tier zu Tier unterschiedlich. Manche Hamster werden bereits nach ein paar Tagen zutraulich und handzahm und andere brauchen viele Tage und Wochen. Man darf nie die Geduld verlieren!
  • Wenn der Hamster zutraulich geworden ist, kann auch schon an Freilauf außerhalb des Käfigs gedacht werden. Um ihn sicher rausnehmen zu können, eignet sich z B. eine Klopapierrolle, in die er reinkriechen kann, oder man wölbt die Hände wie eine Art Höhle über den kleinen Nager, so fühlt er sich zugleich geschützt.
  • Wichtig zu beachten ist auch noch, vor dem Freilauf die Wohnung “hamstersicher” zu machen. (siehe unter “Freilauf” )

 

zurück